päd-werk

päd-werk ist der Hauptstamm unseres Trägers der freien Jugendhilfe. Der Sitz ist in Wadersloh, NRW. Hier arbeiten wir aktuell im Bereich der ambulanten Hilfen in den Städten Ahlen, Beckum, den Kreis Warendorf, Rheda-Wiedenbrück und Rheine. Für die ambulante Fachleistungsstunde haben wir eine Entgeltvereinbarung mit den öffentlichen Trägern abgeschlossen.

Logo päd-werk Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, ambulante Hilfen, päd-werk in Wadersloh, Ahlen, Beckum, Rheine, Dienstleistungen

päd-werk bietet Kindern und Jugendlichen Hilfe und Unterstützung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe an. Dabei können wir durch unsere Erfahrung und unser Netzwerk viele verschiedene Ideen anbieten, um individuell helfen zu können. Die Individualität ist unsere große Stärke.

Gern konzipieren wir ganz individuelle Hilfen. Das machen wir, weil wir feststellen, dass die Problemlagen immer komplexer werden und aus unserer Sicht die „normalen“ Hilfeformen nicht mehr ausreichend greifen. Wir mischen Hilfeformen aus z.B. sozialpädagogischer Familienhilfe mit Elementen aus dem Anti-Aggressionstraining, der Sexualpädagogik oder auch anderen Konzepten, die für uns zielführend und gewinnbringend für den Hilfeempfänger wirken.

Dabei achten wir darauf, dass wir klientenzentriert arbeiten und die Problemsituation genau analysieren. Dafür greifen wir teamintern auf unterschiedliche Fachkompetenzen zurück. Wir betrachten jeden Einzelfall neu und lassen die Lebensweisen und Handlungsstrategien der Kinder und Jugendlichen in die Hilfe einfließen. So können wir passgenau arbeiten. Unsere Arbeitsweise ist intensiv und erfordert ein hohes fachliches Maß an Kompetenz und fachlicher Beziehungsstruktur. Durch stetige Weiterbildungen und unsere bisherigen Erfahrungen können wir diese Herausforderung meistern.

Unsere Hilfen wenden sich an Kinder und Jugendliche sowie deren Familien, die in besonderem Maß Schwierigkeiten in der Bewältigung des Alltags aufweisen. Dabei kann es sich um unterschiedliche Schweren der Problematiken handeln, die bearbeitet werden müssen. Grundsätzlich kann die Hilfe nur dann wirken, wenn die Klienten auch entsprechend mitarbeiten. Daher können wir nur denen Hilfe leisten, die in der Hilfeplanung die Mitwirkung signalisieren. Gern können wir bei anderen Problemlagen einsteigen, um u.U. die Motivation für eine Mitwirkung zu erreichen. Dabei können die Klienten die Hilfen unverbindlich „testen“.

Im ambulanten Bereich sind keine Ausschlusskriterien bekannt. Im stationären Setting können wir unterschiedliche Problemlagen bedienen, die in eigenen Projektkonzepten Ausschlusskriterien darstellen können.

Im ambulanten Bereich bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Erziehungsbeistandschaft nach § 30 SGB VIII
  • Familiendiagnostik
  • Sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII
  • Familienunterstützende Dienste (FUD)
  • integrationsunterstützende Schulbegleitung
  • Elternberatung
  • Umgangsbegleitung
  • Umgangspflegschaft
  • Verselbstständigung in der eigenen Wohnung ( ambulant betreutes Wohnen im Rahmen der Jugendhilfe), Haushaltstraining, in Lippetal und Hamm
  • flexible intensive Erziehungshilfe nach § 35 SGB VIII
  • Anti-Gewalt-Training ( mit zertifiziertem Trainer)
  • Trainingskurs Soziale Kompetenzen als Gruppen- oder Einzelsetting
  • Trainingskurs Normen, Werte, Orientierung bei z.B. destruktiver Aggressivität, Verantwortung für eigene Taten übernehmen
  • starke Jungs- starke Mädchen, Gruppenangebot zur edukativen, genderspezifischen Stärkung von Selbstbewusstsein und dem Umgang mit Anderen in einer dynamischen Gruppe
  • Sicherheitsmanagement für Institutionen mit gewaltbereiten Klienten
  • kriminalpräventive Einzelfallhilfe

Unser Spektrum deckt schon einige Bereiche ab. Sie haben eine Idee, mit der wir uns erweiteren können? Melden Sie sich gern bei uns: dabeisein@paed-werk.de . Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf und überlegen gemeinsam wie eine Implementierung gelingen könnte. . .

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben, zögern Sie nicht, uns eine Mail zu schreiben: info@paed-werk.de

Sie können unser Gesamtkonzept des Trägers bei uns anfordern: Gern senden wir es Ihnen zu, wenn Sie Interesse daran haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail mit dem Grund der Anforderung. Wir haben uns bewußt entschieden, es hier nicht zum direkten Download bereitszustellen, da die Urheberrechtsverletzungen immer mehr zunehmen und wir nicht dazu beitragen wollen, unsere Texte entsprechend kopierfähig anzubieten.